Ausbildung Pflegefachmann/ Pflegefachfrau berufsbegleitend

Start01.09.2021
Dauer3 Jahre
KontaktKerstin Schöne
Telefon(0341) 355276-0
VoraussetzungenGesundheitliche Eignung u.a.
Kosten

Die Ausbildung erfolgt in Teilzeitform.

Ausbildungsziel:

„Die Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann vermittelt die für die selbstständige, umfassende und prozessorientierte Pflege von Menschen aller Altersstufen in akut oder dauerhaft stationären sowie ambulanten Pflegesituationen erforderlichen fachlichen und personalen Kompetenzen…“(PflBG, § 5)

Die Ausbildung zum Pflegefachmann oder zur Pflegefachfrau ist ein bundesrechtlich geregelter Beruf. Es gelten das Pflegeberufegesetz (PflBG) und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (PfAPrV) in der jeweils gültigen Fassung sowie landesrechtliche Regelungen.

Dauer und Struktur der Ausbildung:

Die Ausbildung dauert unabhängig vom Zeitpunkt der staatlichen Abschlussprüfung in Vollzeitform drei Jahre, in Teilzeitform drei Jahre. Sie besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht sowie der praktischen Ausbildung bei einem Ausbildungsbetrieb. Der Ausbildungsbetrieb schließt einen Ausbildungsvertrag mit dem Auszubildenden ab. Dieser ist der Schule vorzulegen.

Praktische Ausbildung mit verschiedenen
Pflichteinsätzen u.a.:

– Stationäre Akutpflege
– Stationäre Langzeitpflege
– Ambulante Pflege
– Pädiatrie
– Psychiatrische Versorgung
– Rehabilitation

Inhalte der Ausbildung u.a.:

– zu pflegende Menschen in der Bewegung und Selbstversorgung unterstützen.
– Gesundheit fördern und präventiv handeln.
– Menschen in kurativen Prozessen pflegerisch unterstützen und Patientensicherheit stärken.
– In Akutsituationen sicher handeln.
– Menschen in kritischen Lebenssituationen und in der letzten Lebensphase begleiten.
– Entwicklung und Gesundheit in Kindheit und Jugend in Pflegesituationen fördern.

Zugangsvoraussetzungen:

1. Mittlerer Schulabschluss oder ein anderer gleichwertig anerkannter Abschluss.
2. Hauptschulabschluss oder ein anderer gleich- wertig anerkannter Abschluss, zusammen mit dem Nachweis

– einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsaus- bildung von mind. zweijähriger Dauer.
– einer erfolgreich abgeschlossenen landesrecht- lich geregelten Assistenz- oder Helferausbil- dung in der Pflege von mind. einjähriger Dauer.

2. Nachweis der gesundheitlichen Eignung
3. Aktueller Lebenslauf
4. Nachweis über ausreichend Sprachkenntnisse Deutsch (B2 Abschluss)
5. Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb

Bewerbung

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis des Schulabschlusses in beglaubigter Kopie

Ansprechpartner
Kerstin Schöne, Schulleiterin AWO Akademie Mitteldeutschland
Tel.: (0341) 355 276 0
Fax: (0341) 355 276 29
E-Mail: awoakademie@awo-spi.de

Kategorien

Menü schließen