Corona-Lockdown und die Folgen für Kinder und Jugendliche

Start21.09.2021
Dauer7 UE
KontaktFrau Joachimsthaler
Telefon0345 68694824
Voraussetzungenkeine
Kosten75,00 € / Person

Die Corona-Pandemie hat unsere Gesellschaft tiefgreifend beeinflusst.
Kinder und Jugendliche standen dabei nur bedingt im Fokus. Während sich wirtschaftliche Verluste ziemlich genau beziffern lassen, sind wir bezüglich der negativen Auswirkungen auf Minderjährige noch unsicher. In den letzten Wochen sind erste seriöse Studien erschienen, die sich mit diesem Thema befassen.
Die Veranstaltung möchte den derzeitigen Wissensstand zusammenfassen und auf die verschiedenen Auswirkungen sowie Interventionsmöglichkeiten eingehen. Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, eigene Erfahrungen und Fälle einzubringen und kollegial besprechen zu lassen.

Ziele

  •  Vermittlung von aktuellen Erkenntnissen zu den Folgen der Corona-Maßnahmen für Kinder, Jugendliche und deren Eltern
  • Aufzeigen von pädagogischen Handlungsoptionen, mit denen Defizite vermindert bzw. kompensiert werden können.

Inhalte

  • Studien zur seelischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen nach den Corona-Maßnahmen
  • Typische Verhaltensveränderungen
  • Interventionsmöglichkeiten in Kita, Schule und Hort
  • Falldiskussionen

Termin:
21.09.2021, 09:00 –15:00 Uhr

Ort:
Mehrgenerationenhaus Pusteblume
Zur Saaleaue 51a
06122 Halle

Referent:
Herr Olav Schwarz, Pädagoge und psychologischer Psychotherapeut

Zielgruppe:
Pädagog*innen, Erzieher*innen, Schulsozialarbeiter*innen, Eltern, Interessent*innen

Anmeldung:
bis zum 27.08.2021 mittels Anmeldeformular:
2021-09-21 Kinder u. Jugendliche nach dem Lockdown
(später Anmeldungen nur auf Anfrage)

Kategorien

Online-Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht verfügbar.

Menü schließen